Fräskante in der Straße: Ausweichmanöver führt zu Dreifach-Zusammenstoß

Fräskante in der Straße : Ausweichmanöver führt zu Dreifach-Zusammenstoß

Zwei Verletzte, drei beschädigte Autos und ein Sachschaden von 14.500 Euro: Das ist das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochnachmittag in Kreuzau.

Gegen 15.15 Uhr bremste ein 57-jähriger Autofahrer aus Kreuzau auf der Hauptstraße wegen einer Fräskante in der Straßendecke. Der Fahrer hinter ihm, ein 31 Jahre alter Mann aus Kreuzau, bemerkte dies zu spät. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, versuchte er nach links auszuweichen. Sein Auto stieß jedoch gegen die hintere linke Ecke des Wagens des 57-Jährigen, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem Pkw einer 39 Jahre alten Frau aus Kreuzau, der gerade aus einer Grundstücksausfahrt auf die Fahrbahn fuhr.

Die 39-Jährige und ihr 16 Jahre alter Sohn, der als Beifahrer mit im Auto saß, wurden leicht verletzt. Sie mussten notärztlich versorgt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung