Kreismeister: Sekundarschule Kreuzau/Niedeggen verteidigt Titel

Kreismeister : Sekundarschule Kreuzau/Nideggen verteidigt Titel

Auch in diesem Jahr konnte die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen mehrere Mannschaften bei den Kreismeisterschaften des Kreises Düren im Fußball ins Rennen schicken.

Insgesamt wurde in drei verschiedenen Wettkampf-Klassen gegeneinander angetreten. In der ältesten Wettkampfklasse trat die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen gegen die Heinrich-Böll-Gesamtschule an. Leider bedeutete dieser starke Gegner schon in der Vorrunde das Aus für die Mannschaft aus Kreuzau/Nideggen, obwohl die Mannschaftsleistung überzeugend war.

Für die Sekundarschule spielten folgende Schüler: Kai Kulisch, Jordan Ropertz, Mert Duman, Berkan Semiz, Salih Emayasi, Lük Mulumba, Max Graeff, Julian Pauls, Yannick Fischer, Justin Eismar, Niklas Güster, Felix Körfer, Olcay Seyrek, Henry Withmann, Andreas Schmitz.

Erfolgreicher gestaltete die jüngste Mannschaft in der Wettkampklasse IV ihre Spiele. In der Vorrunde stand ihr die 2. Mannschaft der Realschule Bretzelnweg gegenüber. Im Heimspiel in Winden konnte die Sekundarschule voll und ganz überzeugen und einen souveränen Sieg erringen.

Im Halbfinale wartete wieder die Realschule Bretzelnweg, jedoch die 1. Mannschaft auf die Jungs aus Kreuzau/Nideggen. In Düren wurde auch diese Mannschaft geschlagen und der Einzug ins Finale stand offen.

Im Finale musste sich die Mannschaft aus Kreuzau/Nideggen gegen das Gymnasium Haus Overbach behaupten. Leider war dieser Gegner wie im vorherigen Jahr zu stark. Die Urkunde für den Vizemeister-Titel war den Spielern aus Kreuzau/Nideggen jedoch gewiss.

Für die Mannschaft der Wettkampfklasse II spielten folgende Schüler: Haci Celik, André Lausberg, Abdallah Trad, Tim Maag, Dennis Cremer, Diego Koralzyk, Arthur Tokoev, Arouna Ouro Loga, Arda Demir, Payton Baraona Koehler.

Am erfolgreichsten konnte die Mannschaft der Wettkampfklasse III ihre Spiele gestalten. Gegen die Sekundarschule Nordeifel wurde dank großer Nervenstärke auswärts in Hürtgenwald ein deutlicher Sieg eingefahren.

Im Halbfinale wartete das Gymnasium Haus Overbach. Im Gegensatz zu der jüngeren Mannschaft konnten die Jungs aus Kreuzau/Nideggen das Gymnasium mit einem deutlichen Sieg von 5:1 nach Hause schicken.

Im Finale wartete die Realschule Bretzelnweg als würdiger Gegner auf. Auswärts konnten die Spieler aus Kreuzau/Nideggen ihre Stärke wieder unter Beweis stellen und gewannen trotz eines verschossenen Elf-Meters das Finale mit einem deutlichen Ergebnis von 6:1. Die Mannschaft hatte sich auch in diesem Jahr den Meistertitel des Kreises Düren mehr als verdient.

Auf der Bezirksebene ging es für diese Mannschaft weiter gegen den Kreismeister des Rhein-Erft-Kreises und den Kreismeister aus Frechen. Gegen Frechen konnte die Mannschaft ein 4:4 erringen, während sie gegen den Rhein-Erft-Meister leider knapp mit 2:0 in einem hochspannenden Spiel verlor.

Folgenden Kreismeistern wurde zum Titel gratuliert: Jeremy Petermann, Obed Mavungu, Majeste Nimi, Yanik Kemming, Yannick Younga, Robin Heinen, Niclas Krämer, Kadrija Demic, Jerome Deruisseau, Julian Roe, Nico Müllejans, Elias Rademacher, Noah Botz, Tobias Schyma.

Mehr von Aachener Zeitung