Düren: Krankenhaushygiene: DZ-Forum am Donnerstag

Düren : Krankenhaushygiene: DZ-Forum am Donnerstag

Wie wird der Kampf gegen multiresistente Bakterien geführt? Wie Antibiotika verantwortlich eingesetzt? Beim Forum „Medizin hautnah“ gibt es am Donnerstagabend, 25. Juni, im Foyer des Krankenhauses Düren Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Thema Krankenhaushygiene.

Beginn des Forums, das von unserer Zeitung in Zusammenarbeit mit der Klinik an der Roonstraße und der Krankenversicherung AOK angeboten wird, ist um 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, Zuhörer können das Parkhaus der Klinik gebührenfrei nutzen.

„Die Weiterverbreitung von Keimen erfolgt größtenteils über die Hände von Ärzten und Pflegenden, nicht über die Luft“, erklärt Dr. Bernhard Heising, Leiter des Zentrums für Infektiologie und Krankenhaushygiene des Dürener Krankenhauses. Die Hygienefachkraft Frank Rey wird auf die Vorkehrungen eingehen, die in Kliniken getroffen werden — und das richtige Desinfizieren von Händen, das auch für pflegende Angehörige von großer Bedeutung sein kann, demonstrieren.

Wie entstehen Resistenzen?

Über die verschiedenen Arten von Bakterien, die Resistenzen gegen Antibiotika entwickelt haben, spricht Bernhard Heising. Er wird auch erklären, wie Resistenzen entstehen — und warum die Dosierung beim Einsatz von Antibiotika so wichtig ist und was beispielsweise bei Auslandsreisen beachtet werden muss, um keine resistenten Keime zu „importieren“.

(sj)