Düren: Kontrolle über Auto verloren: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Düren: Kontrolle über Auto verloren: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ist es am Donnerstagabend in Birkesdorf gekommen. Ein 18-Jähriger aus Niederzier verlor die Kontrolle über sein Auto und schleuderte gegen den Wagen eines 61-jährigen Düreners.

Der 18-jährige Fahranfänger fuhr um 20.55 Uhr im Beisein seiner 17, 19 und 32 Jahre alten Beifahrer auf der Straße Am langen Graben in Richtung Willi-Bleicher-Straße.

Als er mit seinem Wagen nach rechts in Richtung Fehlender Feld abbiegen wollte, näherte sich zeitgleich der Dürener auf der Willi-Bleicher-Straß. Der 18-Jährige verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen den Pkw des Düreners. Dessen Wagen wiederum wurde durch den Aufprall verschoben und kam an und auf einem Stein zum Stehen.

Laut den Aussagen seiner Beifahrer fuhr der Fahranfänger zu schnell.

Sowohl der Niederzierer selbst, als auch die 19-jährige Beifahrerin mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Ob sie dieses nach einer ambulanten Behandlung verlassen konnten oder stationär dort verblieben, ist nicht bekannt.

Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

(red/pol)