Kommentiert: Mut haben und Chance geben

Kommentiert: Mut haben und Chance geben

Menschen mit Behinderung haben auf dem Arbeitsmarkt häufig keine guten Chancen.

Vielleicht spielen Vorurteile und Berührungsängste seitens der Unternehmen eine große Rolle. Die Leittragenden sind vor allem die Menschen mit Handicap, die sich mit viel Kraft darum bemühen, einen möglichst normalen Alltag zu führen, und die keine Sonderregelung aufgrund ihrer Behinderung möchten.

Die beiden Abteilungen der Dürener Gesellschaft für Arbeitsförderung, das Unternehmen Via Integration aus Aachen und Holz Esser aus Niederzier gehen mit gutem Beispiel voran. Sie zeigen, dass Integration klappen kann. Viel mehr Unternehmen sollten den Menschen mit Handicap die Chance geben zu zeigen, was in ihnen steckt. Ist es in der heutigen Zeit nicht möglich, den Arbeitsplatz an die Bedürfnisse des Arbeitnehmers, in diesem Fall des Menschen mit Behinderung, anzupassen?

Betriebe sollten keine Angst, sondern den Mut haben, ein Integrationsunternehmen sein — auch wenn der bürokratische Aufwand groß ist. Schließlich können beide Seiten nur davon profitieren. Die Unternehmer, weil sie vermutlich feststellen, dass ein Mensch mit Behinderung eine ebenso gute Arbeitskraft ist, und für die Menschen mit Handicap ist es der Beweis, dass es möglich ist, auch mit einer Einschränkung einem gewöhnlichen Beruf nachzugehen.

Mehr von Aachener Zeitung