1. Lokales
  2. Düren

Kommentiert: Geburtsfehler einer starken Marke

Kommentiert: Geburtsfehler einer starken Marke

Düren Kultur“ ist eine starke Marke, ohne Frage; kein Vergleich mit dem technokratischen Begriff „Kulturbetrieb“. Das neue Logo hat zweifelsohne einen hohen Wiedererkennungswert, wenn es breit genug gestreut wird. Aber die Marke startet mit einem Geburtsfehler.

erW ugb,lta nertu med egntiS eall etidscshtän tneglauturbeoK rnieednewfid uz nek,nön idwr snc.hutätet nD„üre ur“utlK widr ürf dsa rehTtae udn ied VSH, für ei,eBhcür Arhcvi dnu dei kesulihMsuc shete,n nihct rabe rfü dei cssädtntihe unMe.es iDe leenbbi tkau,ra wdneer chua in Zuufktn rih eeisgen persecpheübWn o.ckhne

asDs temrgerBeüris uPal r,Laeu red chau ndzluenetKurert s,ti an rde ciaongroiantressh ntdeieniEkgstgiä nvo Hhoesc- dun upPasimmeeur neatehtlfs illw, tsi ctihn neu. eAbr eärw die imt enime aemniensemg ogoL r?fteghäde eShric tni.hc mI e.Gtlegein

rFü die edrunllteAungsaß udn ied oehftefr gertgeuinS dre rsBhuzcaeleh eäwr eni lieechiitehrn Aftttiur ercshi von i.roVetl Udn neue ihhsnechccreesBut ndwreü im iÜnbger auch nde tinch bene afelnebuneür ensueM tgu uz sictehG eenhs.t