Düren: Königin der Echtzer Schützen: Ein Traum geht in Erfüllung

Düren: Königin der Echtzer Schützen: Ein Traum geht in Erfüllung

Die Schützenbruderschaft vom Heiligen Erzengel Michael Echtz feierte an diesem Wochenende ihr Schützenfest.

Nach der Fahnenübergabe und der Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem alten Friedhof am Freitagmorgen wurde das Festwochenende am Abend mit einem Mitsing-Konzert mit der „Raritäten-Band“ im Festzelt auf dem Josef-Ebertz-Platz feierlich eröffnet.

Die alten Majestäten, Königin Gisela Reitzug und Jungschützenprinz Lukas Lotz, wurden verabschiedet und ihre Nachfolger am Samstag vor der heiligen Messe von Monsignore Norbert Glasmacher gekrönt. Beim Königsschießen im Mai dieses Jahres hatte Anja Lettmayer-Lotz, in direkter Konkurrenz zu ihrem Ehemann, Schützenmeister Volker Lotz, den Vogel mit dem 73. Schuss abgeschossen.

Der 17. Schuss

Jungschützenprinzessin wurde Florentine Stotz. Sie hatte die Prinzenwürde mit dem 17. Schuss erlangt.

Beim abendlichen Königsball wurden die neuen Majestäten dann zu Musik des Duos „The Lover’s“ gefeiert. Für die neue Schützenkönigin Anja Lettmayer-Lotz war es ein emotionaler Abend. „Für mich wird ein lang gehegter Traum war“, freut sich die 49-Järige. „In meiner Jugend war ich schon Jungschützenprinzessin, aber jetzt Königin sein, das ist etwas Besonderes.“

Am Sonntag fand zum Abschluss des Festes der Schützenzug durch das Dorf bei strahlendem Sonnenschein statt.

Daran nahmen die befreundeten Bruderschaften aus Merken, Pier und Schlich sowie die KG Echtzer Seehexen, die Maigesellschaft Echtz und die Freiwillige Feuerwehr Echtz teil.

(km)