Niederzier: Kölsche Nacht: „Maifreunde“ lassen Stääne danze

Niederzier : Kölsche Nacht: „Maifreunde“ lassen Stääne danze

Seit 24 Jahren lädt die Maigesellschaft „Maifreunde“ Niederzier zum Auftakt ihres Maifestes zur Kölschen Nacht ein. Alle Größen der Kölner Stimmungsmusikszene haben sich im Festzelt auf dem Weihberg bereits die Klinke in die Hand gegeben.

Dabei haben die „Maifreunde“ seit 1995 immer wieder auch auf aktuelle Trends reagiert. Und das wird 2018 nicht anders sein. Die „Klüngelköpp“, die sich in den vergangenen Jahren mit Liedern wie „In Kölle verliebt“, „Mir sin jedäuf met 4711“ und nicht zuletzt ihrem Sessionshit 2018 „Bella Ciao“ in die Riege der Kölner Topbands im Karneval katapultiert haben, werden am Freitag, 11. Mai, ab 20 Uhr erstmals die „Stääne“ am Niederzierer Abendhimmel „danze lasse“.

Die „Klüngeköpp“ sind zum ersten Mal zu Gast auf der Kölschen Nacht in Niederzier, die „Domstürmer“ (kl. Bild) zum zweiten Mal nach 2017. Foto: imago/Future Image

Ein Auftritt, auf den sich die „Maifreunde“ genauso freuen wie auf das Wiedersehen mit den „Domstürmern“, die bereits im vergangenen Jahr bei ihrem Debüt in Niederzier mit Liedern wie „Meine Liebe, meine Stadt, mein Verein“, „Mach dein Ding“ und „Ohne Dom, ohne Ring, ohne Sunnesching“ das Festzelt gerockt haben. „Die Stimmung beim Auftritt der ‚Domstürmer‘ war so gut, dass wir direkt beschlossen haben: Die müssen wiederkommen“, erklärt Volker Wenzel von den „Maifreunden“. Und so dürfen sich die Besucher von Niederziers größter Stimmungsparty auch bei der 24. Auflage auf Sänger Micky Nauber und seine Kollegen freuen.

Aber damit nicht genug. Natürlich kommt auch der Nachwuchs nicht zu kurz, in diesem Jahr vertreten mit der Kölner Gruppe „Miljö“ („Su lang die Leechter noch brenne“, „Wolkeplatz“), die seit 2014 den Kölner Karneval mit ihrer jungen, frischen Art aufmischt und vor allem beim jüngeren Publikum sehr beliebt ist.

Nicht fehlen darf am 11. Mai auch das neue Niederzierer Duo „Mi Hätz“. Stephan Milz und Mario Herzogenrath haben kurz vor Karneval ihre erste eigene CD präsentiert und in zahlreichen Sälen in der vergangenen Session für Stimmung gesorgt. Selbst der Kölner Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn lobte sie nach einem Auftritt in der Domstadt in den höchsten Tönen.

Und nach knapp vier Stunden Live-Musik ist die Kölsche Nacht im Festzelt auf dem Weihberg noch lange nicht zu Ende. Dafür wird auch bei der 24. Auflage wieder DJ Tisy sorgen.

(ja)