Düren: Klassisches Ballett: „Schwanensee“ wird im Haus der Stadt aufgeführt

Düren: Klassisches Ballett: „Schwanensee“ wird im Haus der Stadt aufgeführt

Die Sage von der verzauberten Schwanenprinzessin, die nur durch wahre Liebe aus dem Bann des bösen Zauberers erlöst werden kann, ist weltbekannt. Das klassische russische Ballett aus Moskau kommt nun mit dem Stück „Schwanensee“ in das Haus der Stadt nach Düren. Los geht es am Donnerstag, 5. Januar, um 20 Uhr.

Die Zuschauer können an diesem Abend mitfiebern, wenn Odette, die vom bösen Zauberer in die Schwanenkönigin verwandelt wird, und der Schwarze Schwan zu der Musik von Peter I. Tschaikowski ihr tänzerisches Können präsentieren. Diese Rollen sind eine Herausforderung für jede Ballerina. Das Interessante: Beide Rollen werden von derselben Tänzerin dargestellt. Für die Choreographie des Stücks ist Marius Petipa verantwortlich.

Karten zu 31, 24 und 19 Euro gibt es im iPunkt, Markt 6, Düren.

Mehr von Aachener Zeitung