Niederzier: Kita-Plätze: Gemeinde hält ihre Zusage an Eltern ein

Niederzier: Kita-Plätze: Gemeinde hält ihre Zusage an Eltern ein

In einer Rekord-Bauzeit von sechs Monaten entstand in der „Neuen Mitte“ die gleichnamige Kindertagesstätte. Sie beherbergt ab sofort zwei Gruppen und trägt dazu bei, die prognostizierte große Nachfrage nach Kita-Plätzen in der Gemeinde Niederzier in Grenzen zu halten.

Nur mit dem Bau einer neuen Kindertagesstätte habe die Zusage an die Eltern eingehalten werden können, ab Januar 2018 genügend Plätze vorzuhalten. Für die zwischenzeitliche Betreuung wurden in Kooperation mit dem Familienzentrum Niederzier zwei Notgruppen eingerichtet.

Als Standort für die neue Kita bot sich der Bereich um die Gesamtschule an, zumal mit der Quartiersentwicklung Wohnpark Weiherhof und den dort entstehenden 39 Einfamilienhäusern und weiteren Mehrfamilienhäusern ein größerer Bedarf an Kita-Plätzen entstehen wird. In der neuen Kita können 15 Kinder unter drei und 24 Kinder über drei Jahre betreut werden. Im Frühjahr 2018 erfolgt die Gestaltung des Außenbereichs.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Hermann Heuser (SPD) allen, die an der schnellen und unkomplizierten Realisierung des Projekts mitwirkten. Pfarrerin Karin Heucher und Pfarrer Andreas Galbierz segneten die neuen Räume ein.

(sps)