1. Lokales
  2. Düren

Blens: Kirmes: Der Jünglingsverein mobilisiert die Massen

Blens : Kirmes: Der Jünglingsverein mobilisiert die Massen

„Wir kommen jetzt schon seit acht Jahren hierher. Die Kameradschaft und die tolle Atmosphäre imponiert uns”, schwärmte August Kurt aus Nöthen bei Bad Münstereifel von der Blenser Kirmes.

Das diesjährige Kirmeswochenende des Jünglingsvereins „Frohsinn Blens” war ein voller Erfolg. Sowohl die Auftaktveranstaltung „Rock an der Rur” für die Jugend am Freitagabend als auch der Eröffnungsball am Samstagabend waren sehr gut besucht.

Neben den alljährlichen Ritualen wie dem Ausgraben des Kirmesknochens und dem Oldie-Frühschoppen, begleitet von der Band „Melano”, bahnte sich am Sonntag der Festzug durch die Straßen des kleinen Eifelortes. Zunächst wurden die elf befreundeten Vereine umliegender Ortschaften durch den Vorsitzenden des Jünglingsvereins Thomas Waider begrüßt. Im Anschluss stellten sich die Jünglings-, Musik- und Schützenvereine auf und schritten begleitet von Tambourcorps durch den Ort.

Trotz des starken Andrangs in diesem Jahr wies Hans Georg Valder, stellvertretender Vorsitzender des Jünglingsvereins, auf die Probleme der Traditionskirmessen hin. „Aufgrund des Überangebotes an anderen Veranstaltungen haben Dorfkirmessen heutzutage einen schlechten Stand. Ich sehe sie bei den vielen Veranstaltungen an einem Samstagabend gefährdet” Dennoch war er von der diesjährigen Kirmes begeistert: „Ich freue mich über dieses tolle Fest, über die tolle Resonanz und darüber, dass die Vereine so gut mitspielen. Das ganze Dorf ist auf den Beinen.”

Ein Novum ist die Gründung einer Jugendabteilung. „Wir setzten jetzt voll auf den Nachwuchs, damit wir auch irgendwann einmal den 125. Geburtstag feiern können”, sagte Valder.