Düren: Kind angefahren: Unfallfahrerin stellt sich

Düren: Kind angefahren: Unfallfahrerin stellt sich

Dank der Hinweise mehrerer Zeugen und letztlich auch der Einsicht der Unfallfahrerin selbst konnte eine Verkehrsunfallflucht aufgeklärt werden, die sich in der vergangenen Woche in Dürgen zugetragen hatte.

Wie die Polizeibehörde im Kreis Düren am Dienstag mitteilte, hatte am Mittwoch, 30. August, eine Autofahrerin gegen 15.30 Uhr beim Rechtsabbiegen auf der Josefstraße mit ihrem Wagen einen Sechsjährigen erfasst. Dabei fuhr ihr Wagen über das Fahrrad des Kindes.

Das Kind wurde leicht verletzt. Die Fahrerin stieg nach Zeugenangaben zwar aus, beschwerte sich aber nur und fuhr dann weiter.

Nach der Veröffentlichung einer Fahndungsmeldung der Polizei, die eine gute Beschreibung der Flüchtigen enthielt, setzten sich mehrere Zeugen mit der Polizei in Verbindung und gaben Hinweise auf die Identität der Autofahrerin. Letztlich meldete sie sich nach einigen Tagen auch selbst bei der Polizei.

Die 26 Jahre alte Dürenerin sieht sich nun einem Strafverfahren wegen fahrlässig begangener Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht gegenüber.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung