Vettweiß: Kettenreaktion: Totes Reh löst Auffahrunfall aus

Vettweiß: Kettenreaktion: Totes Reh löst Auffahrunfall aus

Ein totes Reh hat am Samstagabend auf der Kreisstraße 28 bei Soller für eine Kettenreaktion gesorgt. An dem Auffahrunfall waren mehrere Autos beteiligt. Insgesamt wurden fünf Personen leicht verletzt.

Gegen 22.50 Uhr war eine 61 Jahre alte Frau aus Kreuzau in Richtung Drove unterwegs. Ihr folgte eine 33-jährige Kreuzauerin mit ihrem Auto. Wegen eines tot gefahrenen Rehs auf ihrer Fahrspur bremsten beide Frauen ihre Autos bis zum Stillstand ab.

Eine in gleiche Richtung fahrende 48-jährige Frau aus Kreuzau erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Auto der 33-Jährigen, das durch die Wucht auf das Fahrzeug der 61-Jährigen geschoben wurde. Zuletzt näherte sich noch eine 33-jährige Autofahrerin aus Düren mit zwei Mitfahrern, die das Geschehen ebenfalls zu spät bemerkte und wiederum auf das letzte Fahrzeug auffuhr. Fünf Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, der Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro.