Düren: Keine Mehrheit für Bezirksausschuss Düren-Nord

Düren: Keine Mehrheit für Bezirksausschuss Düren-Nord

Die „Ampel“-Koalition im Dürener Stadtrat ist auch im dritten Anlauf mit ihrem Ansinnen gescheitert, für Norddüren einen separaten Bezirksausschuss einzurichten. In geheimer Abstimmung erreichte der Antrag im 51-köpfigen Stadtrat nicht die erforderliche gesetzliche Mehrheit von 26 Stimmen.

Das heißt: Mindestens ein Mitglied der „Ampel“ muss gegen den Antrag gestimmt haben, der bei der CDU-Fraktion von Beginn an, auf Ablehnung gestoßen war. Für die Christdemokraten würde die „gut arbeitende Stadtteilvertretung Düren-Nord“ (Stefan Weschke) mit einem Bezirksausschuss degradiert.

25 Stadträte stimmten für den Antrag, 21 mit Nein, bei einer ungültigen Stimmung. Für die Änderung der Hauptsatzung der Stadt aber reicht die einfache Mehrheit nicht aus.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung