Düren: Kein Integrationsrat

Düren: Kein Integrationsrat

Der Stadtrat hat mit Mehrheit beschlossen, den Integrationsausschuss in der gegenwärtigen Form beizubehalten und ihn nicht in einen Integrationsrat umzuwandeln.

Das stößt auf die Kritik der Linken. Sie hatten für einen Integrationsrat plädiert, der zu zwei Dritteln aus Migrantenvertretern besteht, während im Integrationsausschuss die Ratsmitglieder in der Mehrheit sind.

„Ein Integrationsrat kann die Interessen von Migranten besser vertreten. Er würde zudem den Migranten eine gestärkte politische und gesellschaftliche Teilhabe bieten”, sagt Linken-Fraktionschef Niko Theodoridis.

Fast 10.000 Migranten seien in Düren aufgerufen, den Integrationssauschuss zu wählen. Anschließend werde der Gestaltungsspielraum jedoch stark eingeschränkt.