Karneval: Herrensitzung in der "Hölle von Vettweiß"

„Hölle von Vettweiß“ : 1000 Absagen für die einzige Herrensitzung

Die Vettweißer können auch Herrensitzung! Das bewiesen die Verantwortlichen um Präsident Udo Kreitz bei der einzigen Männersitzung der Session. Und dass auch die Herren gerne nach Vettweiß kommen, dafür ist der ausverkaufte Saal mit 1700 Besuchern der beste Beleg.

„Und wir hätten auch hier noch einmal gut 1000 Karten mehr verkaufen können“, bekräftigen die Veranstalter. Und so ganz fehlten auch die Damen nicht. Sieben Mitglieder des weiblichen Elferrats übernahmen bei den Herren den Service im Hintergrund.

Den Auftakt machte zum Einmarsch der einheimische Musikzug „TC Wyss“, dem der Routinier Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzche“ folgte. Nach den „Domstürmern“ folgte der nächste Auftritt der Gastgeber. Die Funkengarde unter Kommandant Guido Oleff zeigte ihren Sessionstanz. Eine feste Größe im Karneval ist inzwischen Dave Davies in der Rolle des Toilettenmanns Motombo Umbokko. „Der Mann kommt auf die Bühne und das Publikum jubelt? Na na na!“, kommentierte er lachend seinen Auftrittsapplaus. „Aber eigentlich bin ich ja der schwarze Kölner mit den black Fööss“, komplettiert  er sein Selbstporträt. Seinen etwas dümmlichen Freund beschreibt er als „nicht den schnellsten Pfeil im Köcher“. 

Nach seinem Auftritt war es für die „Räuber“ ein leichtes, die Stimmung hoch zu halten, was sich dann bei den Cheerleadern des 1. FC Köln und „Brings“ noch einmal steigerte und zur Vettweißer Showtanzgruppe unter ihrer Trainerin Sabrina Empt überleitete. Nach dem Auftritt von Cat Ballou setzte das Tanzcorps „Colonia Rut-Wiess“ den Schlusspunkt einer abwechslungsreichen Herrensitzung. Bei der Vettweißer Damensitzung am Freitag gab es übrigens eine Dürener Beteiligung. Die „Micky-Brühl-Band“ aus Köln stand auf der Bühne im Festzelt – und mit ihr auch Gitarrist Mirko Rum aus Düren.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung