Düren: Kammermusik bei Kerzenschein setzt auf zwei Solisten

Düren: Kammermusik bei Kerzenschein setzt auf zwei Solisten

„Kammermusik bei Kerzenschein” lautet der Titel eines Konzerts, zu dem die Evangelische Gemeinde zu Düren am Sonntag, 7. Februar, um 18 Uhr ins Haus der Evangelischen Gemeinde, Wilhelm-Wester-Weg 1, einlädt.

Der Dürener Pianist Johannes Freiburg und Oboistin Yvonne Schabarum aus Aachen werden es mit Werken der Romantik gestalten. Auf dem Programm stehen unter anderem die Sonate für Oboe und Klavier op. 166 von Camille Saint-Sa’ns (1835-1921), Werke des polnischen Komponisten Frdric Chopin (1810-1849), und die Sonate für Oboe und Klavier von Francis Poulenc (1899-1963).

Passend zur romantischen Musik wird der große Saal des Gemeindehauses durch unzählige Kerzen in warmes Licht getaucht sein, das dem Konzert eine unvergleichliche Atmosphäre verleihen soll. Yvonne Schabarum absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Musik Köln/Aachen und Wuppertal, Hauptfach Oboe bei Bernd Holz und Volkmar Schöller mit dem Abschluss der Künstlerischen Reifeprüfung. Von 1989 bis 1993 war sie Mitglied im Kammerorchester unter den Linden in Berlin. Johannes Freiburg war mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert sowie des Deutschen Tonkünstler-Verbandes (DTKV). Seit 1992 nahm er an internationalen Meisterkursen teil. Von 1997 bis 2001 studierte Johannes Freiburg Klavier im Studiengang Dipl. Musiklehrer bei Prof. Gregor Weichert an der Hochschule für Musik Detmold (Abt. Münster).

In den anschließenden zweieinhalb Jahren folgte das künstlerische Aufbaustudium mit dem Abschluss der Künstlerischen Reifeprüfung 2004. Seitdem ist Johannes Freiburg als Pianist, Kammermusiker, Korrepetitor und Musikpädagoge in Münster und ganz NRW tätig.

Mehr von Aachener Zeitung