Düren/Stolberg: KAL-Verbot: Durchsuchungen im Dürener Land

Düren/Stolberg: KAL-Verbot: Durchsuchungen im Dürener Land

Hunderte Polizeibeamte haben am Donnerstagmorgen nach dem zuvor verhängten Verbot rechtsextremer Vereine in NRW im ganzen Land Häuser durchsucht.

Um das Verbot der Kameradschaft Aachener Land (KAL) durchzusetzen, fanden auch in unserer Region mehr als 40 Hausdurchsungen statt, drei davon in Düren, eine in Niederzier, zwei in Nörvenich und zwei in Vettweis.Die Polizei stellte dabei unter anderem Computer, Datenträger und Mobiltelefone sicher.

In Düren fanden die Polizisten bei einer Durchsuchung unter anderem eine Machete, in Vettweiß beschlagnahmten sie Abzeichen der KAL und Propagandamaterial, in Nörvenich stießen die Beamten auf Deko-Waffen. „Eine waffentechnische Untersuchung steht noch aus”, hieß es von Seiten der Polizei-Pressestelle in Düren.

Festnahmen im Südkreis gab es keine. Die genauen Ergebnisse der Razzia stellte die Polizei am Donnerstagnachmittag zentral in Stolberg vor.

Mehr von Aachener Zeitung