1. Lokales
  2. Düren

Düren: Junger Türke tötet mit Brotmesser

Düren : Junger Türke tötet mit Brotmesser

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern türkischer Staatsangehörigkeit endete am Freitagnachmittag in der Dresdener Straße in Düren mit einer tödlichen Verletzung.

Ein Mittzwanziger zückte im Lauf eines Streits plötzlich ein Messer und stach es dem Widersacher in den Oberkörper. Das Opfer wurde zwar noch ins Krankenhaus transportiert, erlag aber der Verletzung in der Herzgegend.

Der Täter, der der Polizei einschlägig bekannt ist, wurde verhaftet. Er, so berichteten Nachbarn, und der Getötete sollen befreundet gewesen sein.

Ort des Geschehens war das Satellitenviertel. Dort hatte es vor zehn Jahren einen ähnlichen Vorfall gegeben, bei dem der Bruder des jetzigen Opfers ums Leben gekommen war.

Polizei und Technisches Hilfswerk waren bis in die Abendstunden vor Ort, um Spuren zu sichern. Die Beamten sperrten Häuser und das Rasenstück ab, das zwischen den Blocks liegt, in denen die beiden wohnen, um nach einer Schusswaffe zu suchen, mit der der Täter gesehen worden war.

Die Tatwaffe, ein Brotmesser, wurde auf dem Rasen gefunden.