1. Lokales
  2. Düren

Lebensgefährliche Fahrten: Junge Männer liefern sich illegale Rennen im Kreis Düren

Lebensgefährliche Fahrten : Junge Männer liefern sich illegale Rennen im Kreis Düren

Auch der tödliche Unfall in der Nordeifel hat zu keiner Einsicht geführt: Junge Erwachsene lieferten sich am Wochenende im Kreis Düren illegale Rennen. Sie fielen durch eine rücksichtslose und gefährliche Fahrweise auf. Am Samstag endete eine Fahrt in einem Unfall.

Zuerst fiel einem Zeugen am Freitagabend gegen 19 Uhr bei Inden auf, wie sich zwei Autos auf der Landesstraße 241 zwischen Weisweiler und Lamersdorf immer wieder gegenseitig überholten und zeitweise sogar nebeneinander fuhren.

Am Aussichtspunkt „Kleiner Indemann” driftete einer der beiden Fahrer herum, ehe die Polizei die Verdächtigen schließlich am Indemann stoppen konnte. Es handelte sich um zwei 19-jährige Stolberger – ihre Führerscheine wurden beschlagnahmt und Strafverfahren eingeleitet.

Glücklicherweise endete die Fahrt der beiden 19-Jährigen nicht in einem schweren Unfall. Am 3. August führte ein solches Autorennen zu einer Kollision, an deren Ende ein achtjähriges Mädchen aus Stolberg starb. Auch hier handelte es sich um zwei Fahrer im Alter von 19 Jahren. Gegen die beiden Männer ergingen Haftbefehle. Die Polizei kontrolliert regelmäßig in der Eifel den Verkehr, meistens geht es um Motorradfahrer, die zu schnell unterwegs sind.

Am Samstagabend endete die gefährliche Fahrt eines erst 17-Jährigen mit einem Unfall. Der junge Mann aus Langerwehe war gegen 19.10 Uhr auf der Bahnstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde dabei leicht verletzt.

Die Ermittler stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Jugendliche bereits zuvor Zeugen mit waghalsigen Überholmanövern und einem „enthemmten Fahrstil” aufgefallen war, heißt es im Polizeibericht. Daher gab es auch hier den Verdacht eines illegalen Rennens. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aachen wurden der Führerschein und das Fahrzeug des 17-Jährigen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

(cheb)