Auf Auto geprallt: Junge Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt

Auf Auto geprallt : Junge Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt

Eine junge Frau ist am Sonntag als Sozia auf einem Motorrad in einen Unfall verwickelt und dabei schwer verletzt worden. Die Aachenerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen.

Gegen 15.45 Uhr war der 36 Jahre alte Motorradfahrer, ebenfalls aus Aachen, mit der 21-Jährigen als Mitfahrerin auf der Straße Germeter in Vossenack unterwegs. Die Fahrt ging von Raffelsbrand her nach Hürtgenwald. Dabei übersah der Fahrer offenbar ein am Fahrbahnrand stehendes Auto. Ungebremst prallte die Maschine gegen den Pkw.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Mitfahrerin durch die Luft geschleudert und stürzte hinter dem geparkten Wagen auf den Asphalt. Dort blieb sie schwer verletzt liegen.

Herbeigerufene Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten die beiden Aachener am Unfallort. Ein Rettungshubschrauber brachte die Schwerverletzte in ein Klinikum. Lebensgefahr bestand nicht. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Der Fahrer erklärte bei der Verkehrsunfallaufnahme, von der tiefstehenden Sonne geblendet worden zu sein. Doch dieser Version schenken die Beamten der Polizei Düren offensichtlich nicht viel Glauben: „Ermittlungen und Zeugenaussagen lassen Zweifel an dieser Aussage aufkommen, da die Sonne zu dieser Zeit eher im Rücken der verunfallten Verkehrsteilnehmer stand“, heißt es im Polizeibericht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern folglich an.

(red/pol)