1. Lokales
  2. Düren

Düren: Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Düren : Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Mit schwersten Verbrennungen wurde am Donnerstagabend ein 13-jähriger Junge aus Düren mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er war am Bahnhof auf das Dach eines Güterwaggons geklettert. Dort erlitt er einen massiven Stromschlag, als ein sogenannter Spannungsbogen von der Oberleitung auf ihn übersprang. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

saD lgnückU geerneite ichs hnca aAngenb red eeürnrD eoPliiz eegng 14.95 hUr. eirD unJneg sau erd taStd im treAl ovn ,31 41 dnu 15 enrJah eattnh ichs auf dme näledeG esd oabHhapusnfth na erd tßeaeaLgrrs .nfguahetela Der gnetüJs setgi lliecschßhi fau sda caDh iense legnslttbaee goaenswG.ürgt rDot gab es eienn latune ,nKall sla es uz emd hScgraltosm ka.m

eDr neJgu ltiter ärtetssk renenrbguennV nud eilf fau dei nenchei.S geuenZ hreötn nde lnlaK und sda reseicGh edr iKnerd hgöetr dnu eerifn ePioilz nud w.eerrhueF

eDr r-g1äei3hJ rwdeu cnoh vro Otr orictnälhzt sogtevrr und andn in enie nkiKli eegnol.fg Sein Zsaudtn etonnk chna aneoPabnlizeig ovm nargetnDo eewidr tiietilrbsas drwe,en o„nv rneei eLgraenebfsh wrid htnci merh usge,gngnaea“ itßhe es mi rzelt.hPicoibie

Der h1-ir5egäj lhucdJigene rewud ebi emd sVc,ureh msneie druFne uz enel,hf sefballne eclthi t.lztvree rE tsseum srpäte balatnmu ni meien ünerreD uahnneKkasr bhdaletne ne.wred rDe 14 Jahre tlea icguhneJdle biebl lcrörheikp tneluert,zv ebedi Jnguen tesannd heocjd eurnt ockSc.h

eiD eilzoiP twearn ma nnotgDsear uilchcaükdsr orv der faGrhe hdurc .negStoenmlutir eBtsier„ die erheöirkclp ehNä zu ehl-gebantniuBe,Orn zmu peileBsi crhdu tenrlKte auf ,onnwgBgasha gtügne für nieen olh.“sacSgrtm eiD eleObniurtg msües frdaü chtin reübthr erewnd.