1. Lokales
  2. Düren

Düren: Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Mit schwersten Verbrennungen wurde am Donnerstagabend ein 13-jähriger Junge aus Düren mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er war am Bahnhof auf das Dach eines Güterwaggons geklettert. Dort erlitt er einen massiven Stromschlag, als ein sogenannter Spannungsbogen von der Oberleitung auf ihn übersprang. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

asD ngüUlck trneeieeg ichs nhca naAbgne rde neerürD eilzoiP egneg 1549. rhU. riDe Jegnnu asu der datSt mi trleA vno ,13 41 nud 15 arnheJ thnate csih afu emd eldeGnä des auopashbftnHh an dre restgeLaarß ghtluaaen.ef rDe tgeüJsn isgte eihßsicchll fau das achD esine gleantslbtee seogwtrGgüna. Dtor agb se nieen enutal Ka,nll als se zu dme glmSacoshtr .amk

reD nJeug lttrei ssrkettä nnregbnureVne und efli fua ide hcnSe.eni guneeZ öhetrn edn Knlal ndu asd rheeisGc der Keidrn gheört udn reeinf oeliziP ndu rwreh.ueeF

Dre re-äh1igJ3 uedwr honc rvo Ort rihtäonltcz gtrvrsoe dnu dnna in enie kilKin eng.elofg iSne tusnadZ otknen hanc anbinoleePzagi vom tDonrgean deeirw iibtirlstsae ,nerwed nov„ enier banLeesfhgre idrw htcin ehmr nn,aueggea“sg teihß se im ltoziPeiiechb.r

Der 1ji5äe-hrg gniJhledceu durwe bei dme rcVhe,us iesmne nFeurd uz heenf,l sllnfbeea lhtiec etlv.trze Er ssteum täpesr tlubanam ni nimee ünrrDee henKkunsara dbeletanh edre.nw eDr 41 rhJae leat eenJcuidglh belbi prhlicrkeö vrteznlute, eedib nneJgu enstnda joedhc ternu cko.cSh

Dei oilziPe ntwear ma naDgrsoten rdlicküchuas rvo edr eahrGf hcudr eeSunrnitltmog. e„steBri eid lkreöcpeihr eäNh uz b,lheeaienn-gOBtnur zmu sliiepeB urchd eKtnelrt fua gnaawnoB,hsg eggtün ürf neeni srmh“c.oaSltg iDe rOulegitnbe eümss dfüar ntcih ehrütbr w.dnree