1. Lokales
  2. Düren

Düren: Jugendspruchkammer ahndete Spielabbruch

Düren : Jugendspruchkammer ahndete Spielabbruch

Die Jugendspruchkammer des Fußballkreises Düren hat die am 14. Dezember abgebrochene Partie zwischen den C-Junioren des FC Düren-Niederau und dem Gürzenicher FC mit 2:0 für den FCN gewertet.

Der Jungschiedsrichter hatte die Partie seinerzeit beim Stande von 1:0 abgebrochen, nachdem ihn Gürzenicher Spieler und der Trainer beleidigt hatten und handgreiflich geworden waren.

Nur unter dem Schutz der FCN-Verantwortlichen konnte der Nachwuchs-Referee vor Monatsfrist die Kabine erreichen (wir berichteten).

Der GFC hatte daraufhin Trainer Dieter Macherey rausgeschmissen, der binnen drei Wochen zweimal einen Spielabbruch provoziert hatte.

Weil Macherey seitdem vereinslos ist und auch zur Spruchkammersitzung nicht erschein, trennte die Kammer das Verfahren gegen den Übungsleiter vom Hauptverfahren ab. Sollte Dieter Macherey aber wieder in einem Verein tätig werden, wird sich die Jugendspruchkammer noch einmal mit den Ereignissen beschäftigen.

Der GFC wurde mit einer Geldstrafe von 75 Euro belegt, trägt die Kosten des Verfahrens und wurde aufgefordert, „erzieherisch” auf Spieler und Anhang einzuwirken.