Düren: Jugendliche versuchen in Tankstelle einzubrechen

Düren: Jugendliche versuchen in Tankstelle einzubrechen

Zwei junge Männer im Alter von 14 und 18 Jahren haben in der Nacht von Freitag auf Samstag versucht, in eine Tankstelle in Gürzenich einzubrechen. Dabei hat sich die Alarmanlage ausgelöst, sodass eine Polizeistreife, die in der Nähe unterwegs war, aufmerksam wurde.

Die Besatzung des Streifenwagens stellte schnell fest, dass das Geräusch der Alarmanlage von der Tankstelle auf der Valencienner Straße stammte. Als sie dort eintrafen, fanden sie zunächst ein Loch in der Scheibe des Kassenraums.

In der Nähe griffen sie zwei junge Männer auf, die bei der Befragung zugaben, mit einem Stein die Scheibe eingeworfen zu haben. Anschließend wollten sie aus dem Verkaufsraum Alkohol stehlen, wurden jedoch von der Alarmanlage davon abgehalten.

Da beide Jugendlichen vor der Tat Betäubungsmittel konsumiert hatten, wurde ihnen auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Während der 18-Jährige aus Düren die Wache nach der Vernehmung verlassen konnte, blieb der 14-Jährige aus Remagen im polizeilichen Gewahrsam, da er laut Polizeibericht zuvor aus einer Jugendeinrichtung abgehauen war.

(red/pol)