Lendersdorf: Jugenddisco nervt die Nachbarn

Lendersdorf: Jugenddisco nervt die Nachbarn

Von der Jugenddisco der „Lengeschdörpe Klompe” in der Rurtalhalle sind die Nachbarn genervt.

Zum wiederholten Mal habe die Umgebung am Wochenende „wie ein Schweinestall” ausgesehen, klagte am Dienstag eine DZ-Leserin. Scherben, abgeknickte Pflanzen, Müll - so stelle sich die Situation regelmäßig nach der Disco dar, bevor die „Klompe” dankenswerter Weise ihre Säuberungsaktionen starteten.

„Es ist natürlich nicht leicht, 600 Jugendliche unter Kontrolle zu halten”, räumte „Klompe”-Präsident Norbert Weber gegenüber der DZ ein. In der Halle sorge die Security dafür, dass alles in geordneten Bahnen läuft. So werde beispielsweise großer Wert auf die Einhaltung der Jugendschutzgesetze gelegt. Draußen sei die Kontrolle natürlich schwieriger. „Wir werden aber Maßnahmen ergreifen”, verspricht Weber. So werde es das Sonderangebot „Ein Bier für einen Euro”, das zu übermäßigem Alkoholkonsum animiere, nicht mehr geben.

Mehr von Aachener Zeitung