Düren: Jan Wiltschek ist drei Mal der beste Sportler der Region

Düren: Jan Wiltschek ist drei Mal der beste Sportler der Region

Die Regio-Hallenmeisterschaften in Übach-Palenberg sind in diesem Jahr nur von drei Vereinen aus dem Leichtathletikkreis Düren beschickt worden. Gründe könnten die nicht gerade optimalen Wettkampfbedingungen in der Vierfach-Sporthalle sein, in der unter anderem keine Spikes getragen werden dürfen.

Aber auch die zurzeit grassierende Grippewelle wird eine Rolle gespielt haben. Dennoch kamen gute Ergebnisse zustande, und 16 Titel zeigen, dass die Dürener Leichtathleten mit denen aus den Kreisen Aachen, Euskirchen und Heinsberg durchaus mithalten können.

Vier Titel und das mit guten Leistungen sammelte in der Klasse U16/M14 Jonas Bodelier von der LG Ameln/Linnich, der die 60 Meter (8,13 Sekunden), die 60 Meter Hürden (9,97 Sekunden), den Hochsprung (1,43 Meter) und das Kugelstoßen (11,05 Meter) gewann. Dreimal stand Jan Wiltschek (Dürener TV 1847) auf dem ersten Platz, und zwar im 60-Meter-Hürdenlauf (10,90 Sekunden), im Hochsprung (1,64 Meter) und im Kugelstoßen (10,53 Meter).

Der ein Jahr jüngere Felix Geiß (M15) vom TV Germania Obermaubach kam mit Erfolgen über 60 Meter (8,19 Sekunden) und im Hochsprung (1,55 Meter) auf zwei Siege.

Gleiches gilt für Merle van Helden (W14) vom Dürener TV 1847, die den 60-Meter-Hürdenlauf (10,92 Sekunden) und den Hochsprung (1,50 Meter) gewann sowie für ihre Vereinskameradin Denise Riester, der die 60 Meter (8,47Sekunden) und der Hochsprung (1,42 Meter) nicht zu nehmen waren.

Jeweils einen Titel holten in der U20 Anja Mohnen über 60 Meter in 9,03 Sekunden und Leonie Etzel, beide von der LG Ameln/Linnich, im Kugelstoßen mit 9,92 Meter sowie Tobias Schilberg (TV Germania Obermaubach) im Kugelstoßen der Männer mit 9,92 Meter. Daneben gab es weitere vordere Platzierungen, die in der Gesamtergebnisliste unter www.lvn-kreis-dueren.de einzusehen sind.

Mehr von Aachener Zeitung