Düren: „James Bond“ landet im Gefängnis

Düren: „James Bond“ landet im Gefängnis

Ein selbst ernannter Superagent durfte der Polizei am Mittwoch zunächst ins Polizeigewahrsam, dann in die Justizvollzugsanstalt folgen.

Gegen 15.30 Uhr hatte es sich der stark alkoholisierte 47 Jahre alte Dürener im Foyer eines Geldinstitutes in der Innenstadt bequem gemacht. Als die Beamten den Mann weckten, reagierte er aggressiv.

Seine Identität gab er mit „James Bond“ an, was jedoch angesichts seines wenig königlichen Zustands mehr als fragwürdig erschien, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten stellten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Der 47-Jährige wurde den Justizbehörden übergeben.

Mehr von Aachener Zeitung