Düren: In der „Singpause“ ist Mitarbeit Programm

Düren: In der „Singpause“ ist Mitarbeit Programm

Wer spendet Geld? Wer spendet Zeit? Wer spendet Ideen? Diese Fragen stellten engagierte Dürener vor zehn Jahren in den Raum. Und die Fragen verhallten nicht ungehört. 72 Gründungsstifter machten im Jahr 2003 den Anfang und riefen die Bürgerstiftung Düren ins Leben.

Das Stiftungskapital ist seitdem von 51.505 auf 659.000 Euro angewachsen, in den vergangenen zehn Jahren förderte die Stiftung fremde und eigene Projekte mit rund 174.000 Euro. Allein im vergangenen Jahr wurden 21 Zuschüsse in Höhe von insgesamt 16.000 Euro gewährt.

Die im Herbst 2011 zunächst als Pilotprojekt an der Rölsdorfer Nikolaus-Schule gestartete „Singpause“ ist ein solches eigenes Projekt. Es hat nicht nur die Beteiligten überzeugt, sondern auch Sponsoren. So war es der Bürgerstiftung möglich, diesen Musikunterricht der besonderen Art ab Sommer 2012 zusätzlich an der Dürener Grundschule St. Joachim anzubieten. Seitdem kommt dort zwei Mal in der Woche Musikpädagoge Hans-Werner Hüsken für jeweils 20 Minuten zu Besuch. Mit allen Schülern der zweizügigen Schule trainiert er die Stimme, er führt die Kinder mit Rätseln ans Notenlesen heran und weckt spielerisch das Interesse an Musik und Gesang.

Die Idee hinter der „Singpause“ ist es, Kindern eine gesangliche Ausbildung anzubieten. Ein Vorhaben, das den regulären Lehrplan sprengen würde — aber bei den Kindern musikalische, kreative und emotionale Fähigkeiten fördern soll. „Die Lernmotivation und Konzentration der Schüler wird gestärkt“, bilanziert Annette Dornhöfer, Leiterin der St.-Joachim-Schule. „Die ‚Singpause‘ kommt gut an.“ Auch wenn es nicht ganz leicht war, den Unterrichtsplan auf das neue Angebot anzupassen: „Es hat sich gelohnt“, sagt die Rektorin.

Um die „Singpause“ auch in Zukunft an beiden Schulen anbieten zu können — und das Projekt eventuell noch zu erweitern — sucht die Stiftung Partner. Für zwei zweizügige Schulen sind 16.000 Euro im Jahr nötig, etwa 50 Euro pro Kind. Informationen gibt es unter Telefon 02421/208080 und per E-Mail an info@buergerstiftung-dueren.de.