Berzbuir: In Berzbuir fliegen wieder die Weihnachtsbäume

Berzbuir: In Berzbuir fliegen wieder die Weihnachtsbäume

Auf dem Gelände des Bauschhofs in Berzbuir findet am kommenden Wochenende, 6. und 7. Dezember, wieder der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Der Markt ist mit der dritten „Internationalen Deutsche Meisterschaft im Weihnachtsbaum-Weitwurf“ verbunden.

Der Juxwettbewerb wird von der St.-Anna-Schützenbruderschaft in Zusammenarbeit mit der örtlichen Jugend ausgerichtet. Schauplatz ist am Samstag, 6\. Dezember, ab 13 Uhr die Berzbuirer Straße vor dem Bauschhof. Das Wurfmaterial stellen die Veranstalter. Zur Wahl stehen verschiedene Größen —vom „Bambini-Baum“ bis zu etwa zehn Kilogramm schweren Versionen für die erwachsenen Werferinnen und Werfer.

Drei Würfe für jeden Starter

Die Startgebühr beträgt für Einzelwerfer zwei Euro und für Gruppen mit jeweils drei Werfern fünf Euro. Kinder und Jugendliche bis zum 14 Lebensjahr zahlen einen Euro Startgeld. Den Teilnehmern wird empfohlen, Handschuhe mitzubringen.

Erlaubt sind die Wurftechniken Überkopfschleuderwurf, Drehschleuderwurf und Stoßwurf. Jeder Werfer hat drei Würfe je Disziplin. Es wird nur der jeweils beste Wurf gewertet. Gestartet wird in folgenden Klassen: Bambini (Kinder bis zehn Jahre), Kids (Kinder und Jugendliche von elf bis 14 Jahren), Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Mannschaft und Herren-Mannschaft. Voraussichtlich gegen 18 Uhr werden die Sieger geehrt.

Qualität ist Trumpf

Der Berzbuirer Weihnachtsmarkt gilt als der romantischste im Dürener Stadtgebiet. Ausschließlich regionale Anbieter bieten ihre Waren feil. Die Veranstalter achten auf Qualität und sorgen so auch dafür, dass dieser kleine Kunst- und Handwerkermarkt in Düren etwas Besonderes bleibt. Ein Imker, ein Schmied und andere Kunsthandwerker gewähren Einblicke in ihre Arbeit.

Am Samstag ab 12 Uhr spielt der Nachwuchs des Jugendblasorchesters Lendersdorf weihnachtliche Weisen. Am Sonntag erwartet die Besucher dann ab mittags ein besonderes Musikprogramm. „A Load of Rhine-Brass“, eine neue, recht unkonventionelle Brass-Band gastiert in Berzbuir. Ab 16 Uhr erfüllen schottische Klänge der Band „Drums and Pipes Hochland Heistern“ den Bauschhof.

Mehr von Aachener Zeitung