Düren: Improvisationstheater mit viel Witz

Düren : Improvisationstheater mit viel Witz

Wenn die „Rampensäue” von Theater Reflex aus Aachen auf die „Artischocken” aus Düren treffen, ist Improvisationstheater vom Feinsten angesagt. Mit viel Witz und Kreativität begeisterten beide Gruppen beim „Improtheaterduell” im Komm-Zentrum. Geführt wurde die bunte Show vor allem durch Einwürfe und Gedanken des Publikums, aus denen die Schauspieler kurzerhand Szenen entwarfen und spielten.

Im ersten Spiel durfte das Publikum zwei der insgesamt acht Schauspieler wie Puppen in eine beliebig „anatomisch mögliche Position” stellen. Den Akteuren war es nun selbst überlassen, wie sie das Standbild zum Leben erwecken und die Szene mit Worten und Aktionen füllen - bis zu der Stelle, an der ein anderer Schauspieler laut in die Hände klatschte und die Szene zu einem neuen Standbild erstarrte.

In einem anderen Spiel stellten die Schauspieler eine Zahnarztszene mit einer ängstlichen Patientin und einer Helferin dar. Dieselbe Szene wurde von zwei Minuten mit gleichem Text über 30, 15, fünf auf schließlich eine Sekunde verkürzt. Verblüffend, wie stark das Original von der Sekundenfassung abwich...

Die Theatergruppen verstanden es, das Publikum mit ihren einfallsreichen und immer kurzweiligen Geschichten zu fesseln - besonders wenn die Szenen durch spontane Einfälle und Ideen aus dem Publikum eröffnet und bestimmt wurden.

Mehr von Aachener Zeitung