Sportlerehrung der Gemeinde Hürtgenwald

Ausgezeichnet : Vom neunjährigen Leichtathleten bis zum über 70-jährigen Schützen

Wenn die Gemeinde Hürtgenwald zur Sportlerehrung bittet, dann heißt es immer „volles Haus“. So war es auch diesmal wieder, als Bürgermeister Axel Buch im Schulzentrum Kleinhau die erfolgreichen Sportler aus den Höhenorten auszeichnete.

Die Bandbreite bei den Geehrten lag vom neunjährigen Leichtathleten bis hin zum über 70-jährigen Schützen. Und die Palette der Sportarten hatte es ebenso in sich. Lena Hürtgen (16) vertrat den Modellsport und selbst erfolgreiche Wasserretter der DLRG kamen zu Meriten.

Die Moto-Cross-Recken des MSC Kleinhau sind weit über die Grenzen der Region erfolgreich. Die Gemeinde würdigte die sportlichen Erfolge sowohl der Jugend- als auch Hauptabteilung mit Urkunden. Weiter wurden 24 aktive Cross-Fahrer des Vereins geehrt. Weitere zu ehrende Mannschaften waren die Mädchen-Fußballerinnen des Franziskus-Gymnasiums Vossenack, die Herren Ü30 des Tennisclubs Vossenack sowie die Schützenmannschaften St. Josef Vossenack, St. Rochus Kleinhau und die Damen- und Herrenmannschaft der St.-Kreuz-Bruderschaft Hürtgen.

Als Einzelsportler geehrt wurden: Leichtathletik: Lea Kaldenbach (TV Obermaubach), Jana Kulessa (Bayer 04 Leverkusen) und Andreas Specht (TV Obermaubach). Schwimmen: Maximilian Barczewski (DTV 1847), Julia und Anna Schmidt-Stafford (Euregio-Swim-Team). Rettungsschwimmer: Emil und Svenja Keding (DLRG). Judo: Jan, Emil und Svenja Keding (Budo-Club Eschweiler). Judo: Andreas Hecht (TC Kreuzau). Laufen: Horst Dreßen, Gottfried Breuer (Germania Vosenack). Schützen: Philipp Wollgarten (Kleinhau), Jochem Herper, Karlheinz Jungherz und Günther Hieke (alle Hürtgen).

(sps)