1. Lokales
  2. Düren
  3. Hürtgenwald

Die CDU Hürtgenwald wählt Kandidaten für die Kommunalwahl

CDU Hürtgenwald : Das Team ist neu aufgestellt

Die CDU Hürtgenwald hat in einer Mitgliederversammlung ihre Kandidaten in den 14 Wahlbezirken für die Kommunalwahl am 13. September gewählt.

„Wir haben für alle Wahlbezirke Direkt- und Koppelkandidaten gefunden, die sich für die Ziele der CDU und unser Programm einsetzen möchten“, sagte Stefan Grießhaber, Parteivorsitzender und Bürgermeisterkandidat in Hürtgenwald. Besonders erfreulich ist, dass sich das gesamte Team neu aufgestellt hat. Grießhaber: „Im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 stehen bei 14 Wahlbezirken acht neue Namen auf den Stimmzetteln, sechs Kandidaten bewerben sich erneut. Das ist eine gute Mischung und steht für den angestrebten Generationswechsel bei der CDU Hürtgenwald.“

Auch auf der Reserveliste sind von 28 Plätzen 14 neue Bewerber. Auf den ersten Plätzen der Reserveliste stellt die Partei ihre Ortsvorsteherkandidaten auf. Auch hier treten die Christdemokraten mit vier neuen Gesichtern an. „Für diese wichtige Aufgabe konnten wir in Hürtgenwald auch erstmals zwei Frauen gewinnen“, freut sich Grießhaber.

Die CDU-Ortsvorsteherkandidaten sind Volker R. Beißel (Straß/Horm/Schafberg), Arnold Bergs (Bergstein/Zerkall), Paul Bolz (Gey), Nicoletta Costantino (Kleinhau), Uli Hallmanns (Vossenack/Simonskall/Raffelsbrand), Iris Hürtgen (Hürtgen), Oliver Paul (Brandenberg) und Helmut Steinbrecher (Großhau).

Die weiteren Bewerber in den Wahlkreisen sind Ingo Baumgarten in Bergstein, Jörg Simon und Günter Steckenborn in Gey sowie Marko Nießen, Michael Rambadt und Rainer Valder in Vossenack.