1. Lokales
  2. Düren

Holger Seeberger ist neuer Vorsitzender beim DMC

Dürener Motorsport-Club : Wieder drei große Veranstaltungen in Vorbereitung

Der Dürener Motorsport Club (DMC) hat im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung das vergangenen Sportjahr noch einmal Revue passieren lassen und mit Holger Seeberger einen neuen Vorsitzenden gewählt.

Im Mittelpunkt standen 2018 drei Veranstaltungen: die 25. Oldtimer Classics, die 8. ADAC-DMC-Bergprüfung-Vossenack und neu hinzugekommen das sechsstündige „Gold Endurance Race by DMC“ in der Karthalle Eupen. Alle drei Events sollen auch im neuen Sportjahr wieder stattfinden, die Vorbereitungen laufen bereits.

Ein wichtiger Punkt war die Neuwahl des Vereinsvorsitzenden und des Sportleiters. Zum neuen Präsidenten wurde der derzeitige Sportleiter Holger Seeberger gewählt, in das Amt des Sportleiters wurde Klaus Derondeau berufen. Auch zwei Beisitzer wurden neu gewählt. Zum einen viel die Wahl auf den langjährigen Vorsitzenden Michael Hess, zum anderen auf Alfred Schmitz.

Schließlich wurden auch wieder langjährige Mitglieder des DMC geehrt. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft kann Peter Rössler zurückblicken, 40 Jahre sind es bei Karin Krumbach, Marita Pütz, Karl-HeinzHanrath und Dr. Michael Maurer, 55 Jahre bei Dr. Stefan Maurer. Ebenfalls wurde mit großer Achtung die Leistung von Franz-Josef und Marco Heiden gewürdigt, die mit ihrem Escort RS 2000 den Gesamtsieg in der Youngtimer Trophy 2018 errungen haben.

Auch für 2019 haben der DMC und seine Mitglieder große Pläne im historischen wie im modernen Motorsport bis hin zum Kartsport. Für einige Mitglieder hat die Saison bereits Fahrt aufgenommen. Bernd Küpper ist mit dem Vier-Stunden-Neujahrs-Rennen in Zandvoort gestartet. Nicky Bronsch und Holger Seeberger waren vor wenigen Tagen bei der AVD Histo Monte Tour in Richtung Monte Carlo unterwegs.