1. Lokales
  2. Düren

Birkesdorf/Girbelsrath: Heizdecke sorgt für eine heiße Nacht

Birkesdorf/Girbelsrath : Heizdecke sorgt für eine heiße Nacht

Zwei Wohnungsbrände in Birkesdorf und in Girbelsrath verliefen glimpflich; angebranntes Essen im einen und eine überhitzte Heizdecke im anderen Fall waren die Ursachen.

In der Wilhelm-Schüll-Straße in Birkesdorf verhinderte ein 29-jähriger Passant Schlimmeres. Der Mann löschte die in der Küche lodernden Flammen mit Wasser. In einem Topf überhitztes Fleisch hatte den Brand ausgelöst.

Die Hausfrau hatte ihre 12 Jahre alte Tochter mit der Beaufsichtigung der beiden jüngeren Geschwister und der auf dem Herd stehenden Töpfe beauftragt, während sie den Arzt aufsuchte. Als sich die Tochter mit den schreienden Kleinen befasste, passierte das Malheur in der Küche.

In Girbelsrath löste die Heizdecke im Bett eines 13-jährigen Knaben das Feuer aus. Die Merzenicher Feuerwehr war schnell zur Stelle und löschte. So hielt sich der Schaden sich in Grenzen. Und der junge Mann hatte unfreiwillig eine heiße Nacht verbracht.

Einer Schaufensterpuppe riss ein unbekannter Dieb in der Dürener Innenstadt die Kleidung vom Leib. Objekt seiner Begierde war nicht der Körper, sondern eine auf der Figur dekorierte Lammfelljacke.

Der Täter betrat das Modengeschäft am Markt, steuerte die Puppe in der Nähe des Eingangs an und bediente sich. Ob der Dieb mit seiner Beute glücklich wird, hängt auch von der Konfektionsgröße ab; sie lautet 54.

Unbekannte Täter haben am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz an der Südseite des Dürener Bahnhofs reihenweise Autos aufgebrochen. Sie schlugen die Seitenscheiben der Fahrzeuge ein und erbeuteten Radios mit Zubehör und Bargeld.

Sechs Geschädigte erstatteten bis zum Abend Anzeige bei der Polizei, die Zeugen um Hinweise auf die Täter bittet.