1. Lokales
  2. Düren

Hanfplantage nach Brand entdeckt

Hanfplantage nach Brand entdeckt

Merzenich. Nach dem nächtlichen Brand einer landwirtschaftlichen Halle zwischen Merzenich und Golzheim hat die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen eine Hanfplantage entdeckt.

Wie berichtet, war die Scheune in Brand geraten und trotz eines großen Feuerwehreinsatzes vollständig abgebrannt. Menschen waren nicht verletzt worden. Die Schadenshöhe liegt nach polizeilichen Schätzungen bei etwa 200.000 Euro.

Bei den Ermittlungen am Brandort stellte die Polizei fest, dass in der Halle war vor dem Brand eine professionelle Hanfplantage betrieben worden war. Auf einer Grundfläche von etwa 200 Quadratmetern verbrannten circa 3.000 Cannabispflanzen in dem Feuer.

Zur Aufzucht und Pflege des illegalen Anbaus waren aufwändige Beleuchtungs-, Bewässerungs- und Belüftungssysteme in der Halle angebracht worden. Der dafür nicht unerhebliche Strombedarf wurde nach bisherigen Feststellungen dem Energienetz entzogen, ohne dafür zu bezahlen.

Inzwischen wurde ein 54 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Merzenich festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn besteht der dringende Tatverdacht, an dem illegalen Anbau beteiligt zu sein.