1. Lokales
  2. Düren

Düren: Handygebrauch ist für Kinder nicht unbedenklich

Düren : Handygebrauch ist für Kinder nicht unbedenklich

„Die Gefahren der Handys werden unterschätzt”, appelliert Theo Happe von der Kreispolizeibehörde an Eltern, sich mit der Technik der Geräte auseinander zu setzen und zu kontrollieren, welche Dateien auf den Geräten der Kinder gespeichert sind.

Zunehmend würden pornographische Bilder und Filme auf dem Schulhof getauscht, Mitschüler per SMS gemobbt und Lehrer versteckt im Unterricht gefilmt. Diese Aufnahmen, die meist dazu dienen, die Gezeigten lächerlich zu machen, würden danach im Internet gezeigt. „Das ist kein Blödsinn, sondern eine Straftat”, warnte Theo Happe.

Viele Schulen haben bereits auf das Problem reagiert und die Handynutzung während der Unterrichtszeit oder auf dem Schulgelände verboten. Nicht nur an der Langerweher Gesamtschule werden die Mobiltelefone zudem während der Klausuren eingesammelt: Es ist kein Problem mehr, sich die Antworten auf die gestellten Fragen per Handy aus dem, Internet zu holen.