Düren: Hallenbad: SPD ist „ziemlich verärgert“

Düren: Hallenbad: SPD ist „ziemlich verärgert“

Nachdem sich der Geschäftsführer des Dürener Service Betriebs (DSB) gegen einen Neubau des Hallenbades am Gürzenicher Badesee ausgesprochen hat, zeigt sich SPD-Fraktionschef Henner Schmidt „ziemlich verärgert“.

Richard Müllejans sei „ohne Not öffentlich vorgeprescht, ohne eine Fachdiskussion im zuständigen Fachausschuss abzuwarten“. Solche „Vorfestlegungen können dem Projekt schaden“, sagt Frank Heinrichs, SPD-Sprecher im DSB-Werksausschuss.

Schmidt und Heinrichs fordern „erst einmal objektive Analysen für alle möglichen Standorte, um dann in Ruhe zu entscheiden“. Die Mittel würden frühestens im Haushalt 2018/2019 bereitgestellt.

(inla)
Mehr von Aachener Zeitung