Vossenack: Grundschule Vossenack gewinnt mehr als 100 Spiele

Vossenack: Grundschule Vossenack gewinnt mehr als 100 Spiele

Die Gemeinschaftsgrundschule Vossenack und der Teilstandort Bergstein haben dank ihres originellen und durchdachten Konzepts für die beiden Schulen sowie für Betreuung und OGS eine komplette Spieleausstattung gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert so das klassische Spielen an Schulen getreu dem Motto „Spielen macht schlau“.

„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel“, sagt denn auch Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer vom Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL).

Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“ und dem ZNL ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative, die in diesem Jahr zum elften Mal ausgeschrieben wurde, von den Kultusministerien der 16 Bundesländer.

Um ein Spielepaket für ihre Schule zu gewinnen, hatten die Grundschulen bis Juni Zeit, ihre individuell erarbeitete Bewerbung an den Verein „Mehr Zeit für Kinder“ zu schicken. Die besten Konzepte wurden von einer Fachjury prämiert und die Versendung der Spiele erfolgte im Anschluss. Die kostenlosen Spiele werden von den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie(DVSI) zur Verfügung gestellt.

Für die GGS Vossenack und den Teilstandort Bergstein hat sich Lehrer Tobias Braun an dem diesjährigen Aufruf der Initiative beteiligt und ein pädagogisches Konzept eingereicht, in dem er Ideen und Vorstellungen zum Spielen in den beiden Schule vorstellt. Dieses Konzept überzeugte die Jury und so gewann die GGS Vossenack mit ihrem Teilstandort weit mehr als 100 Spiele, welche in Unterricht, Betreuung und Pausen eingesetzt werden können.