Kreis Düren/Vettweiß: Großes Zeltlager: 336 Jugendliche und 135 Betreuer beteiligen sich

Kreis Düren/Vettweiß: Großes Zeltlager: 336 Jugendliche und 135 Betreuer beteiligen sich

Zum Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr waren innerhalb kurzer Zeit 63 Zelte auf der Wiese am Schützenheim aufgebaut. Bei einem gemütlichen Grillabend bereiteten sich die 135 Betreuer auf die 336 Jugendlichen aus dem Kreisgebiet vor.

Nach der Begrüßung der jungen Wehrleute wurden die Feuerwehrleute geehrt, die sich bei der Kreisjugendfeuerwehr besonders verdient gemacht hatten.

Darunter war Michael Lesmeister, der sich als Jugendwart seit vielen Jahren für die Belange und das Wohlbefinden der Jugendlichen der Aldenhovener Feuerwehr einsetzt. Mit Ehrennadel und Urkunden wurden auch Jürgen Pelzer, der als jahrzehntelanger Wehrleiter insbesondere den Jugendfeuerwehren des Kreises Düren immer mit Rat und Tat zur Seite stand, Peter Kirschbaum, der seit 1983 in der Jugendfeuerwehr aktiv und seit vielen Jahren Kreisjugendfeuerwehrwart ist, Alwin Sprünker als „tragende Säule der Kreisjugendfeuerwehr“ und Alfons Pönsgen, dessen Leistungen in seiner 43-jährigen Amtszeit gar nicht alle aufzuzählen sind, ausgezeichnet.

„Aber all diese großartigen Geschichten gäbe es nicht, wenn die Kameraden nicht einen starken Partner zu Hause hätten“, betonte Gemeindejugendwart Marcus Klinkhammer. Und so erhielten auch die Frauen Anerkennung und Blumen.

Nach dem Abendessen ging es auf eine Nachtwanderung, am Folgetag standen Spiel und Spaß auf dem Programm. Sieger bei den Lagerspielen wurde die Jugendwehr Luchem-Schlich, vor Birkesdorf und Nörvenich. Mit einer großen Party endete das Zeltlager.

Mehr von Aachener Zeitung