Düren: Goethestraße wird von Schlamm geflutet

Düren: Goethestraße wird von Schlamm geflutet

Kurz nach 12 Uhr wurden die Mitarbeiter des MaxQ-Fachseminars für Altenpflege an der Goethestraße am Donnerstag von einem lauten Knall aufgeschreckt. Unmittelbar vor dem Gebäude war eine Hauptwasserleitung geplatzt.

Wasser sprudelte nach Aussagen von Mitarbeiterinnen einen Meter hoch aus der Erde und drückte Gehwegplatten beiseite. Binnen Sekunden lief der Keller des Seminars voll. Insgesamt traten rund 500 Kubikmeter Wasser aus. Als Mitarbeiter der Stadtwerke-Tochter Leitungspartner das Wasser abgestellt hatten, wurde ein tiefer Krater sichtbar, die Straße war von Schlamm überflutet und musste gesperrt werden.

Obwohl eine Hauptwasserleitung mit einem Umfang von 150 Millimetern geplatzt war, waren nur rund 20 Hausanschlüsse in der Goethestraße betroffen, die über Standrohre bis in die Abendstunden notversorgt wurden. Die umliegenden Straßen konnten über andere Leitungen weiterversorgt werden.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung