Kreis Düren: Glätte sorgt für Unfälle im Dürener Raum

Kreis Düren: Glätte sorgt für Unfälle im Dürener Raum

Der Winter hat die Region erwischt und sorgt für viele glatte Straßen. Auch in der Nacht von Montag auf Dienstag kam es wieder zu einigen Unfällen im Kreis Düren, dabei wurden zwei Fahrer verletzt. In Hürtgenwald sorgte ein verunglückter Lastwagen für eine lange Sperrung der Kreisstraße 36.

Auf der Kreisstraße 7 bei Gevelsdorf überschlug sich kurz vor Mitternacht ein Auto. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, sein Wagen erlitt jedoch Totalschaden in geschätzter Höhe von 15.000 Euro.

ARCHIV - Ein Verkehrszeichen mit dem Hinweis auf Schneeglätte steht am 05.01.2014 am Ortseingang der Oberharzstadt Elbingerode (Sachsen-Anhalt). Ein Tempolimit mit einem Zusatzzeichen, das auf winterliche Straßenverhältnisse hinweist, gilt auch bei gutem Wetter. Symbolbild: dpa/Matthias Bein

Nur eine halbe Stunde später, um 0.25 Uhr, kam ein Fahrer von der Landesstraße 228 zwischen Merzenhausen und Aldenhoven ab. Er blieb unverletzt, der Sachschaden an seinem Auto beträgt rund 5000 Euro.

Auf der Simonskaller Straße (K 36), in der Nähe des Hürtgenwalder Stadtteils Vossenack, geriet ein Milchtransporter ins Schlingern. Der mit 10.000 Litern Milch beladene Lastwagen stürzte schließlich auf die Beifahrerseite. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Bergung des Lasters und der ausgelaufenen Milch dauerte jedoch noch bis zum frühen Morgen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung