1. Lokales
  2. Düren

Im Kreis Düren: Genügend angepasste Impfstoffe vorhanden

Im Kreis Düren : Genügend angepasste Impfstoffe vorhanden

An den Impfstellen im Kreis Düren gibt es ausreichend angepasste Impfstoffe für alle Impfwilligen.

Im Kreis Düren stehen die an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung. Sowohl im Impfzentrum in Düren (Zehnthofstraße 4) als auch im Impfbus (Haltestellen unter https://www.kreis-dueren.de/aktuelles/corona/impfzentrum.php) werden wahlweise Präparate von Biontech (mit BA1 und ab Montag auch mit BA4/BA5-Variante) oder Moderna (mit BA1-Variante) angeboten. Das meldet der Kreis am Donnerstag.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt Personen ab zwölf Jahren, für alle Auffrischimpfungen (Booster/3. Impfung) vorzugsweise einen der zugelassenen Omikron-adaptierten mRNA-Impfstoffe zu nutzen. Auch für die zweite Auffrischimpfung (insgesamt dann die 4. Impfung), die für alle Über-60-Jährigen und alle jüngeren Menschen ab zwölf Jahren mit erhöhtem Risiko empfohlen wird, sollen vorzugsweise die neuen Impfstoffe verwendet werden.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Kreis Düren aktuell bei 262,4 und damit nah am bundesweiten Wert von 281,4. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind in den vergangenen zwei Wochen drei Personen gestorben. Nach Angaben des Kreises liegt die Zahl der Todesfälle damit bei 452. Die Zahl der neuen Covid-Fälle im Vergleich zum Vortag liegt am Donnerstag bei 119.

(red)