Vettweiß: Gemeinde Vettweiß verleiht Klimaschutzpreis

Vettweiß: Gemeinde Vettweiß verleiht Klimaschutzpreis

Mit zwei Schecks im Gepäck kam RWE-Kommunalbetreuer Walfried Heinen in Vettweiß an. Zunächst steuerte er auf das Rathaus der Gemeinde zu, in dem sich die Kinder der Johanniter-Kindertagesstätte Jakobwüllesheim aufgestellt hatten. Mit ihrer Leiterin Beate Hahn durften die Kleinen den Klimaschutzpreis der Gemeinde Vettweiß entgegennehmen.

Bürgermeister Josef Kranz freute sich über die ausgezeichneten Ideen aus Jakobwüllesheim in Sachen Nachhaltigkeit, die die Akteure an einem eigens gebauten Baum in bilderbuchartiger Form im Rathaus-Foyer präsentierten. Themengebiete etwa sind Strom sparen, Luft und Wasser verbessern oder auch Lebensräume erhalten.

Einen Scheck erhielten kurze Zeit später Josef Kranz und Fachbereichsleiter Karl-Heinz Hassel aus den Händen von Walfried Heinen am Kleinspielfeld, das auf dem Schulhof des Schulzentrums steht. Josef Kranz dankte für die Unterstützung und erinnerte sich: „Nach der Fußballweltmeisterschaft 2006 spendete der Deutsche Fußballbund rund 25.000 Euro, mit denen dieses Kleinspielfeld angelegt wurde.“ Seither wurde die Einrichtung auf dem Schulhof des Schulzentrums sehr intensiv genutzt und verschliss dementsprechend stark. Bürgermeister Josef Kranz unterstrich: „Nicht nur zu Unterrichtszeiten, sondern bis spät in den Abend hinein wird auf diesem Feld gekickt.“

Mit dem Geld wurden inzwischen der Boden saniert und die Netze des Kleinspielfeldes erneuert.

(gkli)
Mehr von Aachener Zeitung