1. Lokales
  2. Düren

Kreuzau: Gemeinde lehnt geplante Grube weiterhin ab

Kreuzau : Gemeinde lehnt geplante Grube weiterhin ab

Bei zwei Gegenstimmen aus den Reihen der SPD hat der Gemeinderat am Montag in einer Sondersitzung seine Haltung zur geplanten Kiesgrube bei Drove bekräftigt: Er versagte das so genannte Einvernehmen.

Der Rat begründete seine ablehnende Haltung weiterhin mit der fehlenden ordnungsgemäßen Erschließung über einen Wirtschaftsweg, der seit rund 90 Jahren ausschließlich von landwirtschaftlichem Verkehr und Fußgängern genutzt werden darf. Daran soll sich nach dem Willen der Gemeinde nichts ändern.

Die erneute Beratung war nötig geworden, weil die Firma Zens beim Kreis Düren, der Genehmigungsbehörde, im Oktober einen weiteren Abgrabungsantrag gestellt hatte.

Deshalb bat der Kreis die Kommune wiederum um eine Stellungnahme. In der Vergangenheit hat die Kreisverwaltung die fehlende Zustimmung aus Kreuzau nicht ersetzt.