Düren: Gegner der Umgehungsstraße B56n verstorben

Düren: Gegner der Umgehungsstraße B56n verstorben

Der Grundstücksinhaber, der gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Bau der Dürener Ostumgehung geklagt hat, ist verstorben.

Welche Auswirkungen der Todesfall auf die vor dem Oberverwaltungsgericht Münster seit Jahren anhängige Klage hat, ist noch vollkommen ungewiss, erklärte der Technische Beigeordnete der Stadt Düren, Paul Zündorf gestern auf Nachfrage. „Wir stehen in Kontakt mit der Bezirksregierung Köln, haben aber noch kein Ergebnis.“

Erst vor wenigen Tagen hatte ein OVG-Sprecher von einer Verhandlung in der zweiten Jahreshälfte gesprochen, ohne zu diesem Zeitpunkt aber vom Tod des Klägers zu wissen.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung