1. Lokales
  2. Düren

Aachen/Düren: GAV wundert sich über das Ultimatum

Aachen/Düren : GAV wundert sich über das Ultimatum

Die Gemeinnützige Abfallverwertungsgesellschaft (GAV) aus Aachen hat mit Verwunderung auf das Ultimatum der Bürgermeister von Düren, Langerwehe und Hürtgenwald reagiert.

Sie hatten der GAV eine Frist von 14 Tagen eingeräumt, um die Probleme Probleme rund um die Entsorgung der Gelben Säcke in den Griff zu bekommen.

Man habe noch vor einigen Tagen mit den Kommunen über Lösungsmöglichkeiten gesprochen, teilte Jürgen Roberts, neuer Pressesprecher der GAV, am Miitwoch mit.

In Zukunft sollten diese Gespräche intensiviert werden, versprach er. Die GAV sei sicher, die Probleme sehr schnell lösen zu können.