1. Lokales
  2. Düren

Düren: Gasexplosion: Haus ist nicht einsturzgefährdet

Düren : Gasexplosion: Haus ist nicht einsturzgefährdet

Nach einer Gasexplosion in einem Haus an der Wilhelmstraße gab es von Seiten der Stadt am Montag Entwarnung: Das Haus ist nicht einsturzgefährdet, erklärte ein Mitarbeiter des Bauordnungsamtes. Dem Vernehmen nach können die Mieter der ersten drei Etagen bereits am Dienstag wieder in ihre unbeschädigten Wohnungen zurückkehren.

Auhc red aLned mi dhgssoEserc knna snhco ni zeürK irwede ffneö.n

sragsVouze:tnu saD bäGueed usms so ergeteünsti nrweed, adss nvo venutelle chno retnzsenrahdüeb neeümeimTrlrt sua mde lgivöl ntsrteeröz saehhscoDcgs ienek ehGfra mhre asgunehe nakn. rDe rtegreüiBgs thärel neien eönlnrzeh Tu.nlen“„ daSnt ogtnMa ssmu ads sDshachcgseo tkrinarenes dween,r bover se reidwe nbzeeog neredw na.kn Erst nnew ads tGreüs ttlepomk ste,th nkan huca ide Srrepgun erd tWellriaßsmeh rdweei eaonhubefg .rdwene Bis asd ltr,eogf naehfr edi essBu erd DBK ied lslHenaeltte auf edm Kaipletsazr na.

Am gnatiomotMratvg rthsuentcnue nerlrBiedattrm edr liioPez ads däbeu.eG eiaDb äbistttege sihc dei nhnaAm,e ssad edi oEpsxlnoi auf enein neheinsthcc ekeDft na red smetehGar cehüfrukünrzzu ti.s Spnuer ürf nie delmheFuncsdrerv agb es i.cnht