Langerwehe/Inden: Fußgänger und Radfahrer stoßen mit den Köpfen zusammen

Langerwehe/Inden: Fußgänger und Radfahrer stoßen mit den Köpfen zusammen

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger bei Langerwehe haben beide Parteien blutende Kopfverletzungen erlitten. Der Fußgänger wurde so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus verbleiben musste.

Wie die Dürener Polizei berichtet, war der 36-jährige Radfahrer aus Langerwehe in der Nacht zum Samstag gegen 0.30 Uhr auf dem Fuß- und Radweg zwischen Luchem und Inden-Altdorf unterwegs. Auf dem nicht beleuchteten Teilstück zwischen dem Kreisverkehr und der Ortslage Luchem soll der 54-jährige Fußgänger, ebenfalls aus Langerwehe, plötzlich neben dem Radfahrer aufgetaucht sein.

Die beiden Männer stießen mit den Köpfen aneinander. Ein zufällig vorbeikommender Verkehrsteilnehmer fand beide Männer benommen am Boden liegend vor und verständigte den Rettungsdienst. Der 54-Jährige konnte sich an nichts mehr erinnern, er blieb stationär im Krankenhaus.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden Beteiligten deutlich unter Alkoholeinfluss standen. Zu Beweiszwecken wurde dem Radler eine Blutprobe entnommen. Die Auswertung steht im Verlauf der jetzt anhängigen strafrechtlichen Ermittlungen noch aus.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung