Golzheim: Für Prinz Ignaz I. erfüllt sich ein Traum

Golzheim: Für Prinz Ignaz I. erfüllt sich ein Traum

„Eemol Prinz zo sin” - das hatte sich Ignaz Förster schon lange vorgenommen. Die Idee war spätestens nach der Session 2002/2003 ausgereift, als er als Bauer im ersten Golzheimer Dreigestirn Erfahrungen sammelte.

Nur seine Frau Helene musste erst noch von seinem Ziel überzeugt werden. Da sich die beiden aber vor Jahren an Weiberfastnacht kennengelernt hatten, gelang es dem Karnevalsjeck schnell, seine Gattin zu überzeugen.

Nun führen sie beide als Prinzenpaar Ignaz I. und Helene I. die Golzheimer KG „Mir hahle Poohl” durch die Session, unter dem Motto: „Wat nötz os alles Jeld der Welt, wenn me sich ken Dröhm erfüllt. Dröm spart ür Dröhm net op für morje, dot einfach dat, wat üch jefällt.” Wie Ignaz I. hat auch die neue Kinderprinzessin Saskia I. schon einige närrische Erfahrungen gemacht. Seit ihrer Geburt ist sie Mitglied der KG, durchlief alle Garden und schwingt nun das Zepter für das junge närrische Volk.

Natürlich standen die drei im Mittelpunkt der Inthronisierungssitzung, doch auch die Garden ernteten viel Applaus der Zuschauer in der vollbesetzten Schützenhalle. Engel Hettwich und Bauchredner Klaus sorgten für Lacher, Die Domstädter und Echte Fründe für stimmungsvolle Karnevalsmusik.