Düren: Fünfjähriger setzt Wohnung mit einem Feuerzeug in Brand

Düren: Fünfjähriger setzt Wohnung mit einem Feuerzeug in Brand

Ein Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung hat am Dienstag die Bewohner der Wohnanlage an der Königsberger Straße aufgeschreckt. Gegen 15 Uhr wurden die Rettungskräfte darüber alarmiert, dass eine Wohnung im siebten Geschoss in voller Ausdehnung in Flammen steht.

Die anrückenden Feuerwehrleute holten zwei fünf und 13 Jahre alte Kinder aus der Wohnung - und kämpften die Flammen nieder. Die beiden Kinder wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt.

Laut Auskunft der Wehr brannte ein Zimmer der Wohnung komplett aus, die anderen Räume wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte der Fünfjährige mit einem Feuerzeug gespielt und dabei einen Brandherd gelegt. Seine 13 Jahre alte Schwester schlug ihm das Zündmittel aus der Hand, doch da war es schon zu spät. Die Eltern waren zum Brandzeitpunkt nicht in der Wohnung. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Mehr von Aachener Zeitung